800 Folgen Tatort bleiben unbeachtet – Wir gratulieren trotzdem

by on 9. Januar 2011

Heute Abend, pünktlich nach der Tagesschau um 20.15 Uhr, wird der neue Tatort aus Köln “Unter Druck” erstausgestrahlt. Diese Folge zählt nach der ARD den 787. Tatort. Allerdings ist diese Zählung nicht ganz richtig, denn zwischen 1985 und 1989 wurden weitere Tatort-Folgen des ORF produziert, die jedoch totgeschwiegen und nicht in die reguläre Zählung miteinbezogen werden. Zählt man diese Folgen jedoch hinzu, gibt es heute ein weiteres Jubiläum zu feiern, nämlich den 800. Tatort. Die 13 “fehlenden” Tatorte wurden in Österreich vom ORF produziert und nicht in Deutschland erstausgestrahlt. Zählung hin oder her, schon etwas kleinlich von der ARD wie wir finden. Und wir gratulieren deshalb für 800 erfolgreiche und spannende Tatort-Folgen und senden an unsere Leser die besten Geburtstagsgrüße.

Nach der Zählung der ARD wird die 800. Folge erst am 08.05.2011 gesendet. Geplant war bisher für den zweiten Mai-Sonntag das beliebte Münsteraner-Team mit Hauptkommissar Thiel (Axel Prahl) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) mit dem Titel “Herrenabend”. Doch anscheinend will die ARD diesen Platz nun doch anders besetzen und fragte bereits Ende letzten Jahres beim HR nach, die erste Folge mit dem neuen Frankfurter Team Steier (Joachim Krol) und Mey (Nina Kunzendorf) auszustrahlen mit Schlagzeilen zu sorgen. Allerdings winkte der HR diese Idee schnell ab und machte der ARD somit einen Strich durch die Rechnung. Bisher ist also noch unklar, wer am 08.05. ermitteln wird.

Doch zurück zu den fehlenden Tatort-Folgen. Zu verstehen ist das nicht so ganz, denn diese Folgen wurden nach dem gleichen und bekannten Konzept produziert: Kommissare und Ermittler, regulärer Vor- und Abspann und auch die allseits bekannte Titelmelodie von Klaus Doldinger fehlte nicht. Außerdem muss erwähnt werden, dass sogar der BR einige der Folgen mitproduzierte und somit auch im Abspann erwähnt wurde.

Heute Abend dürfen wir trotz den genannten Ungereimtheiten um die Folgen-Zählung gespannt auf den neuen Kölner Tatort mit den beiden Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) blicken, die bereits seit 1997 gemeinsam ermitteln und das Fernsehpublikum immer wieder erfreuen. In “Unter Druck” wird wieder einmal aktuelles Thema aufgegriffen, denn es geht um Arbeitslosigkeit und Stellenabbau in einem Kölner Verlagshaus.

800 Folgen Tatort bleiben unbeachtet - Wir gratulieren trotzdem, 5.0 out of 10 based on 1 rating

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: