Ausgelöscht – Tatort Wien – Folge 802

by on 29. Mai 2011

Für Chefinspektor Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) beginnt der Tag mit einer niederschmetternden, medizinischen Diagnose. Nach einer Untersuchung teilt ihm die Ärztin Veronika (Eva Billisich) mit markanten Worten mit: “Du bist jetzt 50. Wenn du 60 werden willst: keine Zigaretten mehr, kein Alkohol, zehn Kilo abnehmen und regelmäßig Sport treiben!“ Während Eisner die Anweisung seiner Ärztin zu verdauen versucht, wird er vom Kriminalalltag schnell wieder eingeholt. Er wird auf einen Parkplatz gerufen, auf dem eine nackte, männlich Leiche in einem Einkaufswagen gefunden worden ist. Der Mann wurde wohl erschossen, doch noch ahnt Eisner nicht, dass er vor seinem wohl ungewöhnlichsten Fall steht. Daraufhin versucht Eisner, seine Assistentin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) zu erreichen, doch diese feiert derweil ausgelassen in einem Freudenhaus mit Inkasso Heinzi (Simon Schwarz), dem Kumpel aus früheren, alkoholreichen Tagen bei der Sitte, der gerade aus dem Gefängnis in die Freiheit entlassen wurde.

Ausgeloescht Tatort Wien

Ausgeloescht - Tatort Wien / Bild: rbb/ORF/Ingo Pertramer

Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass die Einschusslöcher am rechten Knie und in der linken Schläfe bei der Leiche auf einen Mord des organisierten Verbrechens hindeuten. Noch dazu steckt im Einkaufswagen kein Euro sondern ein Lew, eine bulgarische Münze. Über Fasern an den Händen des Opfers eröffnet sich die erste heiße Spur. Eisner zieht die bulgarische Sonderermittlerin Donka Galabova (Dessislava Urumova) hinzu, welche bei den Ermittlungen in Wien helfen soll und Auskünfte über den Verdächtigen Bulgaren Petko Imanow (Haris Bilajbegovic) gibt. Doch kurz nachdem sie in Wien eintrifft, erfolgt ein weiterer Einbruch in einem Autohaus mit der schrecklichen Parallele zum ersten Fall, dass auch hier kurz danach ein nackter Toter mit zwei ebensolchen Schusswunden in einem Einkaufswagen entdeckt wird.

Eisner muss seine Ermittlungen ganz neu ansetzen. Wer steckt hinter dieser Serie von Verbrechen und welche Rolle spielt dabei der zwielichtige Anwalt Robert Stephan Deutschmann (Bernhard Schir), der die Opfer vertritt? Um diese Frage zu klären, begibt sich Eisner in große Gefahr, welche in einer lebensgefährlichen Schießerei mündet…

Sebastians Bewertung: ★★★★★★☆☆☆☆

Der neue Wiener Tatort „Ausgelöscht“ startet ordentlich, aber nicht mit übermäßiger Spannung. Es dauert eine ganze Weile, bis die Handlung Konturen annimmt und die Fernsehzuschauer einen Einblick in die vielfältigen Zusammenhänge bekommen. Der Fall ist gut gestaltet und wirkt trotz der Komplexität nicht arrangiert und bleibt schlüssig. Die Leistung der Darsteller ist diesmal in Ordnung. Adele Neuhauser kann sich als Eisners Assistentin Bibi Fellner erstmals ins Rampenlicht spielen. Auch Dessi Urumova als Bulgarische Ermittlerin und Huber Kramar als Eisners Vorgesetzter Ernst Rauter bekommen ausführliche Sendezeit zur Charakterentwicklung. Bild und Kamera sind dagegen eher fad gestaltet, auch die Requisite hat an vielen Stellen nur Magerkost zu bieten.

Insgesamt ist dem ORF mit “Ausgelöscht” einer der besseren Wiener Tatorte gelungen. Auch wenn der Plot bisweilen etwas abgedroschen daherkommt bleibt er bis zum Ende spannend und schlüssig. Gerade die Nebendarsteller beleben die Folge und machen den Fall zu einer runden Sache, die solide Fernsehunterhaltung bietet. Ein guter Schritt in die richtige Richtung, vielleicht kommt der Tatort Wien so einmal aus dem Quotentief.

Majas Bewertung: ★★★★☆☆☆☆☆☆

“Ausgelöscht” startet mit Fahrt und Schnelligkeit. Eher ungewöhnlich für einen Tatort, noch dazu für einen österreichischen. Allerdings bleibts nicht lange so. Chefinspektor Moritz Eisner hat mit dem Älterwerden zu kämpfen bzw. mit den gesundheitlichen Folgen und versucht, sein Leben mit Sport und Salat zu ändern. Seine Launen leiden gewaltig darunter. Seine Assistentin Bibi Fellner hat eine für mich merkwürdige Rolle und ist viel zu hysterisch. Eisner und Fellner sind nicht aufeinander eingespielt und so wirken viele Szenen anstrengend. Die Streitereien zwischen den beiden nerven. Gegen die schauspielerische Leistungen ist allerdings nichts einzuwenden.

Die Story an sich war weder extrem spannend noch total kurzweilig. Mal wieder mittelmäßig. Doch viele pfiffige Sprüche und Kommentare lockerten so manchen Dialog auf und konnten so einiges retten. Farblich interessante Bilder runden den Wiener Tatort ab. Kamera und Ton sind gut aufeinander abgestimmt. Insgesamt hatte der Fall “Ausgelöscht” Höhen und Tiefen, die sich meiner Meinung nach Waage halten. Vier Punkte für die Tatort-Folge aus Österreich.

Sendeinformationen

Sendelänge – ca. 90:00
Drehbuch – Uli Brée
Regie – Harald Sicheritz
Erstsendung – 29.5.2011
Produktionssender – ORF
Drehort – Wien
Bildformat – 16:9
Redaktion – Alexander Vedernjak

Besetzung

Sonderermittler Moritz Eisner – Harald Krassnitzer
Assistentin Bibi Fellner – Adele Neuhauser
Claudia Eisner – Tanja Raunig
Ernst Rauter (Vorgesetzter) – Hubert Kramar
Donka Galabova (bulgarische Sonderermittlerin) – Dessi Urumova
Inkasso Heinzi – Simon Schwarz
Robert Stephan Deutschmann – Bernhard Schir
Ivan – Lenn Kudrjawizki
Julia Wiesner – Stefanie Dvorak
Geudinger – Wolfgang Fifi Pissecker
Schellwein (Juwelier) – Peter Matic
Robert Kovar – Jürgen Maurer
Leander Fröhlich (Claudias Freund) – David Miesmer
Petko Imanow – Haris Bilajbegovic
Ärztin Veronika – Eva Billisich
G. Samonig – Lukas Johne
Ivo – Christian Schmidt
Linda – Iva Lukic
Pathologe – Wolfgang Linhart
N.N – Christina Haller
N.N – Vesela Kazakova
N.N – Nicolay Lyaskov
N.N – Pantscho Tchernev
N.N – Gudrun Tielsch

Stab

Aufnahmeleitung – Ulli Schiefer
Besetzung/Casting – Nicole Schmied
Continuity – Iris Steiner
Continuity – Doris Schneidtinger
Garderobe – Andrea Winna
Kamera – Thomas Kiennast
Kameraassistenz – Christoph Beck
Kamerabühne – Reto Loitzl
Kostümbildassistenz – Christine Ludwig
Kostüme/Kostümbild – Martina List
Maske/Maskenbildner – Andrea Soiron
Maske/Maskenbildner – Birgit Hirscher
Mischung – Thomas Pötz
Mischung – Cosmix Studios
Musik/Filmkompositionen – Lothar Scherpe
Oberbeleuchter – Jakob Ballinger
Producer – John Lüftner
Producer – David Schalko
Produktionskoordination – Eva Cifrain
Produktionsleitung – Robert Opratko
Regieassistenz – Uli Jacobs
Requisite – Martin Vögel
Requisite – Nina Steinbach
Schnitt – Ingrid Koller
Schnittassistenz – Franz Königswieser
Set-Aufnahmeleitung – Anna Filek
Szenenbild – Hannes Salat
Szenenbildassistenz – Christine Dosch
Ton/Filmtonassistenz – Klaus Federer
Ton/Filmtonmeister – Walter Amann

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 6.5 von 10 (4 Bewertungen insgesamt.)
Ausgelöscht - Tatort Wien - Folge 802, 6.5 out of 10 based on 4 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 2 comments… read them below or add one }

Caroline Kövi Februar 29, 2012 um 19:33

Guten Tag,
mein Name ist Caroline Kövi, ich bin Schauspielerin.
Ich habe erfahren, dass am 2. März ein Casting für Tatort- Statisterie stattfindet. Meine Frage ist jetzt, wo findet es genau, um welche Zeit statt -
und kann ich mich noch dazu bewerben?

mit freundlichen Grüßen,
Caroline Kövi

Antworten

Redaktion März 1, 2012 um 11:50

Hallo Caroline,

für welchen Tatort ist denn das Casting?

Wir haben mit der Produktion nichts zu tun, können Dir aber ggf. die Adresse/Tel. der Produktionsfirma geben, damit Du dort nachfragen kannst.

Herzliche Grüße
Tatort News Redaktion

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: