Borowski und der vierte Mann – Tatort Kiel – Folge 785

by on 26. Dezember 2010

Klaus Borowski (Axel Milberg) wird auf ein Landgut in der Nähe von Kiel gerufen. In einer Tierfalle wurden Teile eines männlichen Körpers entdeckt. Es stellt sich heraus, dass das Opfer Mitglied in einer elitären Jagdgesellschaft war. Der erfahrende Kommissar nimmt umgehend die Ermittlungen auf und findet bald heraus, dass die Jagdgesellschaft etwas zu verbergen hat. So trafen sich die Jagdinteressierten auf dem Gut, um illegal Bären zu jagen, die speziell für sie ausgesetzt wurden um sie dann ungestört erlegen zu können.

Doch das Blatt wendet sich, als bei einem ortsansässigen Gerber die abgetrennte Hand eines weiteren Opfers entdeckt wird. Borowski und seine Kollegen geraten zunehmend in das perfide Spiel eines Serientäters, der den Kommissar zum Spielball seiner Taten macht. Als der Wildhüter der Jagdgesellschaft selbst in tödliche Gefahr gerät, beginnt für Borowski ein Wettlauf mit dem Killer…

Sebastians Bewertung: ★★★★★★☆☆☆☆

„Borowski und der vierte Mann“ beginnt leicht träge und mit einer leichten melancholischen Tiefe, wie es fast schon typisch für den Tatort aus Kiel ist. An der schauspielerischen Leistung von Alxel Milberg als Hauptkommissar Klaus Borowski gibt es auch dieses Mal nichts zu meckern. Auch Kamera, Bild und Ausstattung sind wie immer stimmig. Etwas enttäuschend kommt der Plot daher, obwohl dieser aus der Feder des weltbekannten Krimiautors Henning Mankell stammt.

Insgesamt ist auch diese Episode wieder solides, unterhaltendes Krimikino für den Sonntagabend, ohne allerdings die großen Emotionen zu wecken und überraschende Handlungswendungen in der Geschichte zu verpacken. Somit bleibt unter dem Strich die leichte Enttäuschung mit dem Wissen, dass Autor Mankell normalerweise für absolute Hochspannung steht, diesem Anspruch aber anscheinend auch nicht immer voll gerecht werden kann.

Majas Bewertung: ★★★★★☆☆☆☆☆

Der Tatort “Borowski und der vierte Mann” basiert auf einer Vorlage von Henning Mankell – und demensprechend hoch waren meine Erwartungen an diese Krimi-Folge. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Die schneebedeckte Landschaft erinnert an die schwedische Heimat von Mankell und macht den Tatort etwas freundlicher. Keine regnerischen dunklen Bilder, stattdessen verschneite Felder und Waldstücke rund um ein Hofgut in Schleswig-Holstein, welches fast idyllisch scheint.

Der Kieler Kommissar Klaus Borowski wirkt wie immer souverän – mit dem einen oder anderen Fünkchen Ironie, die der Zuschauer ganz besonders an dem oft so grummeligen Kommissar schätzt. Die feine aber zwielichtige Jagdgesellschaft wirkt eher Tatort-untypisch. Die Geschichte, die zur Hetzjagd wurde, manifestierte sich bis zum Schluss teilweise undurchsichtig, förderte jedoch den vorhandenen Spannungsfaden. Insgesamt hätte der Tatort mehr Dramatik und Spannung vertragen.

Sendeinformationen

Sendelänge: 88:48
Drehbuch: Daniel Nocke
Vorlage: Henning Mankell
Regie: Claudia Garde
Erstsendung: 26.12.2010
Produktionssender: NDR
Produktionsfirma: Studio Hamburg
Drehort: Kiel, Kellinghusen, Krummwisch, Tüttendorf
Bildformat: 16:9
Redaktion: Jeanette Würl

Besetzung

Hauptkommissar Klaus Borowski – Axel Milberg
Roland Schladitz – Thomas Kügel
Kriminaltechniker Ernst Klee – Jan Peter Heyne
Dr. Stormann – Samuel Finzi
Jochen Leonardt – Matthias Matschke
Timo Pross – Sven Pippig
Maja Stevens – Susanne Wolff

Stab

Erster Aufnahmeleiter – Jens Riedel
Filmgeschäftsführung – Markus Götze
Garderobe – Sarah Beckmann
Kamera – Martin Kukula
Kameraassistenz – Florian Seemann
Kostüme/Kostümbild – Karin Lohr
Maske/Maskenbildner – Nicola Partikel
Maske/Maskenbildner – Barbara Schlensag
Producer – Holger Ellermann
Produktionsleitung – Peter Nawrotzki
Regieassistenz – Oliver Knorr
Schnitt – Ingo Ehrlich
Set-Aufnahmeleitung – Muriel Amstalden
Standfotografie – Marion von der Mehden

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 9.6 von 10 (16 Bewertungen insgesamt.)
Borowski und der vierte Mann - Tatort Kiel - Folge 785, 9.6 out of 10 based on 16 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: