Borowski und eine Frage von reinem Geschmack – Tatort Kiel – Folge 777

by on 24. Oktober 2010

Der Teenager Florian stirbt an einem allergischen Schock, nachdem er eine Überdosis Lebensmittelfarbstoff zu sich genommen hat. Untersuchungen zufolge war dieser Farbstoff in einem Energy-Drink enthalten, den der Junge trank. Die tödliche Menge kann kein Zufall sein.

Klaus Borowskis erste Ermittlungen führen ihn in die Molkerei Kallberg, die ihr Produkt sehr offensiv vermarkten. Ein Einbruch scheint die Sabotage zu erklären. Dann gerät jedoch ein junger Umweltaktivist in die Untersuchungen des Kieler Kommissars, der zweifelhafte Methoden anwendet und vor nichts zurückschreckt. Doch auch Liane Kallberg, die zielstrebige Chefin der Molkerei und ihre zerstrittene Familie wirken fragwürdig auf Borowski. Dann entpuppt sich die Zufallsbekanntschaft Sarah Brandt erst sich als hilfreiche Informantin, und bringt dann die Ermittlungen ein gutes Stück weiter.

Bald darauf meldet sich ein Erpresser und die kommenden Ereignisse überschlagen sich. Das Verbrechen ist auf eine menschliche Tragödie zurückzuführen, in der der Florians Vater die Schlüsselposition einnimmt.

Sebastians Bewertung: ★★★★★★★★☆☆

Der schrullige Kommissar Borowski (Axel Milberg) geht auch in “Borowski und eine Frage von reinem Geschmack” auf seine ganz spezielle Art und Weise vor. Mit seinen eigenwilligen Ermittlungsmethoden, die auf Grund von exzessiver Konfliktvermeidung jeden Konflikt zu Tage führen, löst er routiniert den Fall. Dass Sebil Kekelli eine besserer Schauspielerin ist, als ihre Erotikfilme zu Beginn der Karriere vermuten ließen, hat sie bereits in “Gegen die Wand” gezeigt und auch im Tatort macht die attraktive Deutschtürkin eine gute Figur, überzeugt bei ihrem Debut als Sarah Brandt mit Charme und verbaler Schlagfähigkeit. Denn auch in diesem Kieler Fall kommen der – typisch norddeutsche – Witz und der bisweilen tiefschwarze Humor nicht zu kurz, so dass der Plot unaufgeregt, aber jederzeit dynamisch durch die Folge führt. Ich für meinen Teil habe mich schon wieder in den Tatort-Kiel verliebt und warte schon ungeduldig auf den nächsten Fall.

Majas Bewertung: ★★★☆☆☆☆☆☆☆

Von Beginn an konnte der heutige Tatort Kiel kaum überzeugen. Die Story beginnt dünn und fade. Im Lebensmittelskandal um die Molkerei Kallberg reißt der Dschungel an Verdächtigen nicht ab. Es reihen sich mehr oder weniger sinnlose und fragwürdige Szenen aneinander. Der Tatort gewinnt noch nicht mal zum Schluss und bleibt enttäuschend.

Axel Milberg spielt seine Rolle als Klaus Borowski gewohnt ruhig und grummelig, was den Hauptkommissar sympathisch und liebenswertig macht. Leider fehlt mir die Kriminalpsychologin Frieda Jung, die den Ermittlungen oft den nötigen Spritz gibt und Borowski unterstützt oder aufmuntert.

Sendeinformationen

Sendelänge: 88:09
Drehbuch: Kai Hafemeister, Thorsten Wettcke, Christoph Silber
Regie: Florian Froschmeyer
Erstsendung: 24.10.2010
Produktionssender: NDR
Arbeitstitel: Energie, die schmeckt, Borowski und die Energie, die schmeckt
Produktionsfirma: Studio Hamburg
Drehort: Kiel und Umgebung
Bildformat: 16:9
Redaktion: Jeanette Würl

Besetzung

Hauptkommissar Klaus Borowski – Axel Milberg
Kommissarin Sarah Brandt – Sibel Kikelli
Roland Schladitz – Thomas Kügel
Kriminaltechniker Ernst Klee – Jan Peter Heyne
Dr. Stormann (Gerichtsmediziner) – Samuel Finzi
N.N – Esther Schweins
N.N – Sonja Gerhardt

Stab

Ausstattung – Zazie Knepper
Besetzung/Casting – Marion Haack
Continuity – Jeanette Diszler
Erster Aufnahmeleiter – Jens Riedel
Filmgeschäftsführung – Torsten Schultz
Herstellungsleitung – Jan Michael Kremer
Kamera – Carsten Thiele
Kameraassistenz – Leif Neumann
Kostüme/Kostümbild – Karin Lohr
Maske/Maskenbildner – Nica Faas
Motivaufnahmeleitung – Jan Zigulla
Oberbeleuchter – Michael Herrmann
Producer – Holger Ellermann
Produktionsfahrer – Florian Schwombeck
Produktionsleitung – Peter Nawrotzki
Produzent – Kerstin Ramcke
Regieassistenz – Julia Sagheb
Schnitt – Connie Strecker
Set-Aufnahmeleitung – Muriel Amstalden
Standfotografie – Marion von der Mehden
Stunt Koordination – Thomas Bloem
Ton/Filmtonmeister – Siegfried Sellentin

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 8.4 von 10 (8 Bewertungen insgesamt.)
Borowski und eine Frage von reinem Geschmack - Tatort Kiel - Folge 777, 8.4 out of 10 based on 8 ratings

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: