Carlo Menzinger kehrt für eine Folge zum Tatort München zurück

by on 19. August 2012

Wer kennt ihn nicht, den charismatischen Oberkommissar Carlo Menzinger alias Michael Fitz aus dem bayerischen Tatort? Zugegeben, es ist schon eine Weile her, denn Menzinger verabschiedete sich 2007 nach mehr als 40 Folgen aus dem Tatortgeschehen. Doch nach fünf Jahren Abzinens wird es Zeit für eine Gastrolle. Doch der Reihe nach.

Tatort-Im freien Fall

Die bayerischen Kommissare Carlo Menzinger, Franz Leitmayr und Ivo Batic (2001) / Bild: BR/Klick/Erica Hauri

Carlo Menzinger (Michael Fitz) ermittelte von 1992 bis 2007 an der Seite der beiden Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) in München und hatte somit keine leichte Position. Menzinger war der eher schwache Kommissar, der mal einen draufbekommt und sich durchkämpfen musste. Doch genau diese Rollen werden oft vom Publikum geliebt – so erging es auch ihm. Zu Beginn war die Figur Carlo Menzinger der Cowboystiefel-tragende, Schnurrbart-Langhaar-mäßige Stadt-Bayern-Cowboy-Pilspub-Gänger. Doch er entwickelte sich weiter und konnte schließlich auch als seriöser Großstadtpolizist punkten. Er war ein rundum sympathischer Ermittler, der zwar das eine oder andere Mal einen Ausraster hatte oder einstecken durfte, aber das störte seine große Fangemeinde kaum. Für Batic und Leitmayr war er der Kollege, dem man riesige Aktenberge vorsetzte, die er abarbeiten musste. Und da sich Menzinger auch noch am Computer auskannte, musste er die PC-Recherchen gleich mit übernehmen – nebenbei versteht sich. Doch die 2007 ausgestrahlte Folge “Der Traum von der Au” sollte vorerst seine letzte sein. Nach einer großen Erbschaft beschloss Oberkommissar Menziger nach Asien auszuwandern wo er bis heute in Thailand lebt.

Der Schauspieler Michael Fitz wurde 1958 in München geboren und ist zudem Musiker. Er veröffentlichte seit 1984 zwölf CDs. Bereits 1977 stand Fitz das erste Mal vor der Kamera und spielte bis heute in zahlreichen TV-Produktionen und -Serien mit so auch einige Jahre in der Serie “Aus heiterem Himmel”. 2005 erhielt er als “Bester Nebendarsteller” in “Marias letzte Reise” sowohl den Deutschen Fernsehpreis als auch den Bayerischen Fernsehpreis.

Wie ARD und BR diese Woche bestätigten wird Michael Fitz einen Gastauftritt als Kommissar Carlo Menzinger in der 64. Folge des Münchner Tatort “Macht und Ohnmacht” (AT) haben. Menzinger kehrt kurzzeitig aus Asien zurück, da er heiraten möchte und dafür die nötigen Papiere beschaffen muss. Doch plötzlich gerät er mitten in eine komplizierte Ermittlungsgeschichte um einen Mordfall.

Es klingt bisher nach einem spannenden Fall und wir freuen uns selbstverständlich sehr, dass Michael Fitz zurückkehrt – wenn auch nur für eine Folge. Die Dreharbeiten in München sollen laut BR am 25. September 2012 beginnen, sodass der Tatort “Macht und Ohnmacht” voraussichtlich 2013 erstausgestrahlt werden kann. Das Drehbuch schrieb Dinah Marthe Golch, die auch schon als Autorin zu “Nie wieder frei sein” punkten konnte. Bearbeitet wurde das Drehbuch von Edward Berger. Thomas Stiller führt Regie und produziert wird die Folge von X Filme Creative Pool GmbH München und Produzent Michael Polle.

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: