Der letzte Patient – Tatort Hannover – Folge 778

by on 31. Oktober 2010

Die Ärztin Frau Dr. Silke Tannenberg wird tot in ihrer Praxis aufgefunden, die durch ein gelegtes Feuer in Flammen gesteckt wurde. Charlotte Lindholms Chef Kriminaldirektor Stefan Bitomsky besteht darauf, dass die Hauptkommissarin den Fall persönlich übernimmt und die Ermittlungen vor Ort unterstützt. Dabei gibt er an, in persönlichem Kontakt mit dem Opfer gestanden zu haben. Vor Ort begegnet Charlotte der Oberkommissarin Dambeck, die das Opfer als herzensgute Frau und gute Seele des Ortes beschreibt.

Lindholm stochert bei ihren Ermittlungen zunächst völlig im Dunkeln. Auf der Suche nach dem Motiv durchstöbert Charlotte auch die Männerbekanntschaften und stößt auf ein Videotagebuch. Dort findet sie Hinweise auf Bitomsky. Hat er etwas mit dem Fall zu tun? Auch der Junge Tim König begegnet ihr bei ihren Ermittlungen häufig. In welcher Verbindung stand er mit dem Opfer? Derweil Plagen Hauptkommissarin Charlotte Lindholm auch noch private Sorgen, Mitbewohner Martin ist in einer Nacht- und Nebelaktion ausgezogen und hat lediglich einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Sebastians Bewertung: ★★★★★☆☆☆☆☆

“Der letzte Patient” beginnt für einen Tatort-Hannover erfrischend locker und temporeich. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ermittelt endlich einmal wieder mit dem Feuer einer karrierebesessenen Hauptkommissarin. Erleichternd kommt hinzu, dass der nervige Mitbewohner Martin endlich ausgezogen ist und damit den Tatort-Hannover wohl vorerst verlassen hat. Leider offenbart der Plot schon bald erste Längen. Der Tiefgang des Falls bleibt trotz Folgemord in einem überschaubar einfachen Rahmen. Die wenigen Adrenalinmomente wirken zu konstruiert.

Kamera und Ausstattung sind auch in “Der letzte Patient” ganz hannoverlike mal wieder völlig unspektakulär. Obwohl sich Maria Furtwängler sehr ins Zeug legt und von Heulattacke bis Wutanfall alles versucht, bewegt sich ihre Schauspielkunst irgendwo zwischen GZSZ und Sat1-Filmfilm. Immerhin überrascht der Plot zum Finale noch einmal und zeigt sogar wieder Züge eines klassischen Dramas. Am Ende bleibt von einem guten Beginn leider nicht mehr viel übrig. Ein immer noch überdurchschnittlicher Tatort-Hannover genügt leider nur für das allgemeine Tatort-Mittelmaß.

Majas Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

In einer völlig ausgebrannten Praxis wird eine tote Ärztin gefunden. Der Staatsanwalt beauftragt die Kommissarin Lindholm mit dem Fall, verhält sich jedoch rätselhaft. Ist er in den Fall verwickelt? Und auch die Tote gibt Rätsel auf. Videotagebücher erzählen von ihren teils merkwürdigen Beziehungen… Bald taucht Tim, ein traumatisierter Junge auf und es stellt sich die Frage, in welcher Beziehung er zu der toten Ärztin stand. Doch wie so oft beim Tatort wendet sich Blatt und plötzlich stehen auch noch Tims Pflegefamilie und der Berater des Jugendamts im Mittelpunkt. Erdrückend!

Charlotte Lindholm ist wie immer sichtlich überfordert mit ihrem kleinen Sohn. Sie versucht ständig, Familie und Job unter einen Hut zu bekommen. Doch zu allem Übel zieht ihr Mitbewohner und Freund Martin Felser Hals über Kopf aus. In dieser Folge wird ihr die Oberkommissarin Anja Dambeck zur Seite gestellt, die sehr gegensätzlich ist und ständig von ihrer perfekten Familie spricht. Ein spitzer Dorn in Charlottes Augen.

Sendeinformationen

Sendelänge: 88:33
Drehbuch: Astrid Paprotta
Regie: Friedemann Fromm
Erstsendung: 31.10.2010
Produktionssender: NDR
Arbeitstitel: Schrei nicht!
Produktionsfirma: Cinecentrum
Drehort: Hannover und Umgebung
Bildformat: 16:9
Redaktion: Daniela Mussgiller

Besetzung

Hauptkommissarin Charlotte Lindholm – Maria Furtwängler
Kriminaldirektor Stefan Bitomsky – Torsten Michaelis
Annemarie Lindholm – Kathrin Ackermann
Oberkommissarin Anja Dambeck – Christina Große
Dr. Silke Tannenberger – Christin König
Tim König – Joel Basmann
Jörg Sallwitz – Jan Messutat
Fabian Grimm – Pit Bukowski

Stab

Außenrequisite – Tobias Wiehn
Garderobe – Nana Seemann
Herstellungsleitung – Gregori Winkowski
Kamera – Klaus Eichhammer
Kindercoaching – Stephanie Höll
Kostüme/Kostümbild – Monika Hinz
Location Scout – Nadine Freitag
Produktionsfahrer – Ingo Schmoranzer
Produktionsleitung – Thomas Schwetje
Produzent – Dagmar Rosenbauer
Regieassistenz – Tom Sielski
Schnitt – Vessela Martschewski
Set-Aufnahmeleitung – Lars Rieken
Standfotografie – Marc Meyerbröker
Szenenbild – Sonja Strömer
Ton/Filmtonmeister – Ed Cantú

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 4.5 von 10 (2 Bewertungen insgesamt.)
Der letzte Patient - Tatort Hannover - Folge 778, 4.5 out of 10 based on 2 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: