Die schöne Mona ist tot (AT) – Drehstart für einen neuen Tatort aus Konstanz

by on 11. April 2012

Heute am 11. April haben in Konstanz am Bodensee die Dreharbeiten für einen neuen Tatort begonnen. In “Die schöne Mona ist tot” (AT) geht es um einen geheimnisvollen Fall, denn obwohl es keine Leiche gibt, sieht alles nach einem Mord aus.

Am einer Steilküste am Bodensee wird ein Auto gefunden. Außerdem gibt es jede Menge Blutspuren, einen roten Schuh sowie einen roten Schal und Schleifspuren. Der Fahrer des Wagens scheint allerdings verschwunden zu sein. Bei den ersten Ermittlungen von Klara Blum (Eva Mattes) und ihrem Kollegen Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) ergibt sich, dass Mona Seitz (Silke Bodenbender) das gefundene Auto gefahren haben muss und ihr Auto zuvor von einem Pick-Up mehrmals gerammt wurde. Aus diesem Grund sieht alles nach einem Mordfall aus. Doch die Leiche kann nicht gefunden werden. Zudem kommt, dass sich die Sachlage ständig ändert und der Fall immer mysteriöser wird.

Mona war am Abend zuvor gemeinsam mit Fritz Schönborn (Roland Zerfeld) im Fußballvereinsheim gewesen und hat die Gaststätte schließlich weinend verlassen. Könnte also Schönborn ein Mordmotiv gehabt haben? Zudem soll Monas Mann Christian (Sylvester Groth) vor dem Lokal gewesen sein, sich allerdings nicht zu erkennen gegeben haben. Stefan Mader (Tristan Seith) ist sich sicher, dass sein Schwager Christian seine Frau umgebracht hat. Die Verhältnisse werden immer verworrener und die beiden Kommissare am Bodensee, Klara Blum und Kai Perlmann, haben alle Hände voll zu tun, den Fall im beschaulichen Örtchen nahe Konstanz aufzuklären. Dabei stoßen sie auf unterschiedlichste Motive, auf alte Lieben, Träume, die nicht verwirklicht werden konnten und auf finanzielle Nöte.

Die Dreharbeiten zum Tatort “Die schöne Mona ist tot” werden noch bis zum 15. Mai diesen Jahres andauern. Ein Ausstrahlungstermin in der ARD steht noch nicht fest. Produziert wird vom SWR in Zusammenarbeit mit der Maran Film GmbH in und um Konstanz.

Stab
Produzent – Uwe Franke
Regisseur – Ed Herzog
Drehbuch – Wolfgang Stauch (Weitere Infos)
Kamera – Andreas Schäfauer

Quelle: Maran Film/SWR

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: