Filmfest Hamburg feiert die Weltpremiere von „Borowski und der freie Fall“

by on 30. September 2012

Am heutigen Sonntag fand im Rahmen des „Filmfest Hamburg“ die Weltpremiere des neuen Kieler Tatorts „Borowski und der freie Fall“ statt. Mit dabei war – mit Ausnahme von Sibel Kekilli – auch der gesamte Cast der Tatort-Folge. Im Film selbst wird auch der ungeklärte Fall des Todes von Uwe Barschel erneut thematisiert.

"Borowski und der freie Fall" - Der Cast auf dem Filmfest Hamburg

“Borowski und der freie Fall” – Der Cast auf dem Filmfest Hamburg / Bild Tatort-News.com

Die Produktion, die ursprünglich unter dem Arbeitstitel „Borowski und der blinde Passagier“ startete, wurde von Nordfilm Kiel durchgeführt. Die Idee zum Buch stammt von Fred Breinersdorfer, der jahrelang im Fall Barschel recherchiert hat aber das Material schließlich doch nicht für einen Kinofilm verwenden konnte, obwohl dieser schon länger in Planung war. Somit war der Weg frei für einen Tatort-Folge aus Kiel, die perfekt auf die Story passte und vom Iren Eoin Moore sowohl in Buch und Regie umgesetzt wurde.

Im Anschluss an die Premiere stand das anwesende Team um Regisseur Moore noch für ein paar Statements zum Werk bereit. Dabei lobte Moore ausgiebig die Arbeit des Teams, gerade dieser Film sei „ausstattungstechnisch extrem herausfordernd“ gewesen. „Wir haben das Zimmer von Uwe Barschel aus 1987 nachgestellt, so nah wie möglich am Original.“ erklärte Moore dem anwesenden Premierenpublikum.

„Die Legende von Barschel wird weiterleben!“

Mit Winfried Tabarelli war – wie schon beim vielbeachteten Tatort Reifezeugnis (Regie: Wolfgang Petersen) – wieder ein fachkundiger Beamter bei der Produktion beteiligt. Tabarelli war damals leitender Ermittler im Fall Barschel und konnte so dafür sorgen, dass sich der Film möglichst nah an die Realität anpasst, ohne diese zu verdrehen. Angesprochen auf die im Sommer entdeckten DNA-Spuren im Fall Barschel – die den Kieler Tatort quasi in die Realität versetzten – sagte der Experte: „Der Fall muss nicht neu geschrieben werden. Es (die Todesursache, A.d.R.) bleibt aus meiner persönlichen Sicht offen. Ich gehe mit Ihnen heute eine Wette ein: Die Legende Barschel wird weiterleben!“

Ein ausführliches Review zu „Borowski und der freie Fall“ folgt hier wie gewohnt nach der Ausstrahlung der Folge am 14. Oktober.

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: