Freunde bis in den Tod – Drehstart für einen weiteren Tatort Ludwigshafen

by on 2. Juni 2012

Am 22. Mai 2012 haben rund um Ludwigshafen und Baden-Baden die Dreharbeiten für den neuen Tatort “Freunde bis in den Tod” begonnen, die noch bis zum 26. Juni andauern. In ihrem 58. Fall steht Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) vor einem Rätsel und sie muss vor allem psychologisches Feingefühl zeigen. Mit von der Partie ist selbstverständlich auch Lenas Kollege Kriminalhauptkommissar Mario Kopper (Andreas Hoppe).

Kurz vor seinem Abitur wird der fast 19-jährige Schüler Ron Klaas erschossen. Ron war sehr intelligent, aber gegenüber seinen Mitschülern auch hochnäsig und unerreichbar. Von seinem einzigen Freund Manu wurde der Tote angehimmelt. Doch Ron sollte auch einen Schulverweis erhalten, da er seine Klassenkameradin Julia enorm unter Druck setzte. Bei den Ermittlungen erzählt der Vertrauenslehrer den beiden Ludwigshafener Kommissaren, dass Ron auch noch Spaß daran hatte, seine Mitschüler bloßzustellen. Dabei berichtet er jedoch nicht, dass er selbst zum Gespött wurde. Freund Manu war im Grunde Rons einziger Vertrauter, allerdings gibt dieser den Ermittlern keinerlei Informationen. Schließlich fürchten Odenthal und Kopper, dass Ron einen Amoklauf plante, denn er besorgte sich anscheinend schon Waffen. Vielleicht wusste jemand von der geplanten Tat und wollte diese verhindern? Seine Mutter hält es sogar für möglich, dass ihr Sohn tatsächlich eine solch schreckliche Tat vollziehen könnte, Manu hingegen weist diese Gedanken von sich…

Neben Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe stehen u. a. Anian Zöllner, Joel Basman, Leonie Benesch, Wolfram Koch, Simon Schwarz und Nina Kronjäger vor der Kamera.

Stab:
Regisseur: Nicolai Rohde
Drehbuch: Harry Göckeritz
Kamera: Jürgen Carle
Produktion: SWR in Zusammenarbeit mit der Maran Film
Produzent: Nils Reinhardt
Redaktion: Melanie Wolber
Schnitt: Martina Butz-Kofer
Szenenbild: Anette Reuther
Kostümbild: Ingrid Weiß
Ton: Johannes Grehl
Produktionsleitung: Hartwig König

Der Ausstrahlungstermin steht übrigens aktuell noch nicht fest.

Quelle: ARD/SWR, Maran Film GmbH

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: