Herrenabend – Tatort Münster – Folge 799

by on 1. Mai 2011

Kommissar Frank Thiel ermittelt im Mordfall Arno Berger, der dem Kommissar einige Rätsel aufgibt. Am Tatort des ermordeten Geschäftsanns werden die Fingerabdrücke des Spitzenpolitikers Rüdiger Klarbach gefunden. Das verwunderliche dabei ist, dass der ehemalige Staatssekretär im Wirtschaftsministerium gar nicht am Tatort gewesen sein kann, denn dieser ist vor eineinhalb Jahren angeblich bei einem Hausbrand in Südafrika tödlich verunglückt und der geschätzte Kollege und Gerichtsmediziner Prof. Boerne hat damals höchstpersönlich den Totenschein ausgefüllt. Sollte dem launischen Mediziner etwa ein grober Fehler unterlaufen sein? Neben diesen Unstimmigkeiten und Problemen muss sich Boerne auch noch einer Steuerprüfung unterzeihen und der Prüferin Leonie Krassnik intime Fragen zu seinen finanziellen Verhältnissen beantworten.

Herrenabend Tatort Münster

Herrenabend Tatort Münster / Bild: WDR/Will Weber

Thiel versucht sich derweil Zugang zum perönlichen Umfeld des Opfers zu verschaffen, um mehr über den Toten in Erfahrungen bringen zu können. Es stellt sich heraus, dass Berger zuletzt auf einer opulenten Feier seines umtriebigen Geschäftspartners Hans Lüdinghaus gesehen wurde. Zugleich geriet auch die Familie des verstorbenen Staatssekretärs in das Blickfeld der Ermittlungen. Besonders Kalbachs Tochter Nele kommt der Besuch der Polizei nicht gerade recht und sie reagiert auf die Fragen der Ermittler äußerst erbost…

Sebastians Bewertung: ★★★★★★★★☆☆

Der neue Münsteraner Tatort „Herrenabend“ startet ein wenig fad, kommt aber dank vernünftiger Handlung und bissigem Humor schnell auf Touren. Axel Prahl agiert als Hauptkommissar Felix Thiel gewohnt souverän. Jan Josef Liefers muss in seiner Rolle als Gerichtsmediziner Professor Boerne diesmal ordentlich einstecken und kann schauspielerisch keine großen Glanzlichter setzen. Kamera und Bild sind angemessen und unterstützen den Plot vor allem durch die Farbgebung. Die Ausstattung hat sich für den Fall mit der Gesichtsrekonstruktion etwas von CSI abgeguckt. Besonders beeindruckend ist zu sehen, dass eine so banale Requisite wie ein Aluminiumkoffer, einen Spannungsbogen aufrecht erhalten kann, der sogar auf Twitter für etliche ungeduldige Kommentare sorgt.

Insgesamt ist „Herrenabend“ eine sehr gelungene Folge, die sowohl unterhaltsame, als auch spannende Momente bereithält. Besonders hervorzuheben sind wieder einmal die Nebendarsteller, die den Tatort durch gute Leistungen abrunden. Vor allem die Assistentinnen Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempte) und Silke „Alberich“ Haller (Christine Urspurch) sorgen für die besonderen Momente dieser Folge. Somit ist den Münsteranern auch der mittlerweile typische Hang zum Klamauk zu verzeihen.

Majas Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

Der Tatort ist für viele TV-Zuschauer schon ein kleines Highlight am Sonntagabend. Zweimal im Jahr wird eine Folge des Münsteraner Tatort ausgestrahlt und erzielt hohe Einschaltquoten. Doch die Stimmen werden lauter, dass die eigentlichen Fälle und Storys immer fader werden und lediglich das humorvolle Ermittler-Gespann für die Quoten sorgt. Auch im Tatort “Herrenabend” wird wieder mit flapsigen Sprüchen um sich geworfen. Manche Dialoge wirken etwas aufgebläht und gezwungen. Doch das macht der Geschichte keinen Abbruch. Nach einem etwas zähen Beginn drehte der Tatort auf. Die eine oder andere verwirrende Szene machte es nicht ganz einfach den Durchblick zu behalten und das Ende kam überraschend. So muss es sein. Ein guter Tatort im Mittelfeld.

Das sagen Andere zu “Herrenabend”:
DerWesten – Herrenabend in der Provinz
Reihe „Tatort – Herrenabend“
Herrenabend – Tatort 799 Vorschau

Sendeinformationen
Sendelänge: ca. 90:00
Drehbuch – Magnus Vattrodt
Regie – Matthias Tiefenbacher
Erstsendung – 01.05.2011
Produktionssender – WDR
Produktionsfirma – Filmpool
Drehort – Münster, Köln
Bildformat – 16:9
Redaktion – Gebhard Henke

Besetzung
Frank Thiel – Axel Prahl
Gerichtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Nadeshda Krusenstern – Frederike Kempter
Silke Haller (Alberich]) – Christine Urspruch
Staatsanwältin Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer

Stab
Szenenbild – Florian Langmaack
Kamera – Martin Farkas
Buch – Magnus Vattrodt
Regie – Matthias Tiefenbacher

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 8.3 von 10 (15 Bewertungen insgesamt.)
Herrenabend - Tatort Münster - Folge 799, 8.3 out of 10 based on 15 ratings

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: