Im Netz der Lügen – Tatort Konstanz – Folge 795

by on 27. März 2011

Heike Göttler ist Richterin in Konstanz und wird beim Joggen von einem Mann überfallen. Sie wehrt sich gegen den sexuellen Übergriff. Der Mann stirbt an den harten Schlägen der Gewichtsmanschetten, mit denen er getroffen wurde. Göttler gilt in ihrem Beruf als sehr professionel und strikt und tritt Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) sehr gefasst und nüchtern gegenüber. In ihrer Ausgabe gibt sie an, den Bauunternehmer Hartmut Roth nicht gekannt zu haben. Doch für die beiden Kommissare klingt das wenig plausibel. Sie wissen bereits, dass er zur Tatzeit mit der unbekannten Justine verabredet war. Weiterhin ergeben die Ermittlungen, dass sich Roth in Sado-Maso-Foren im Internet bewegte um auf Gleichgesinnte zu stoßen und sich schließlich auch mit ihnen zu treffen. So auch mit Justine. Es stellt sich die Frage ob er am Ufer nun zufällig die Richterin angetroffen hat. Diese zeigt sich weiterhin kaum beeindruckt von den Geschehnissen. Ist sie womöglich kein unschuldiges Opfer? Als die Presse von dem Fall Wind bekommt wird die Göttlers Identität und ihre berufliche Korrektheit immer mehr in Frage gestellt…

Sebastians Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

Mit “Im Netz der Lügen” geht der Tatort seit langem einmal wieder mit einer invertierten Detektivgeschichte. Dabei machen die Darsteller Eva Mattes (Klara Blum) und Sebastian Bezzel (Kai Perlmann) einen ordentlichen Job. Vor allem aber Nebendarstellerin Karin Giegerich überzeugt als Richterin mit Gewissensbissen. Auch Kamera und Bild wirken jederzeit stimmig. Der Plot an sich ist interessant gestaltet, hätte aber durchaus noch etwas weniger vorhersehbar gestaltet werden können.

Insgesamt gelingt es dem SWR mit dem Tatort “Im Netz der Lügen” aus Konstanz eine abwechselungsreiche und interessante Folge auf den Schirm zu bringen. Schwächen offenbart der Plot in einigen kleineren Längen und Ungereimtheiten, die dem erfahrenen Tatort-Zuschauer nicht verborgen geblieben sein sollten.

Majas Bewertung: ★★★☆☆☆☆☆☆☆

Der Tatort “Im Netz der Lügen” aus Konstanz konnte mich heute nicht vom Hocker reißen. Nachdem ich bereits die Filmbeschreibung nicht verlockend fand, war der Beginn doch recht vielversprechend, die Handlung flachte dann allerdings rapide ab.

Viele Szenen wirken sehr gestellt und ohne – oder sagen wir mal kaum schauspielerisches Können der Schauspieler. Eva Mattes und Sebastian Bezzel können doch mehr. Insbesondere Kai Perlmann gibt sich seiner untergeordneten Rolle hin und hält sich eher bedeckt im Hintergrund. Und dann auch noch die absolut unsympathische Richterin, die einen durchweg versteinerten Gesichtsausdruck zeigt. So professionell wie ihr Ruf ist sie bei weitem nicht.

Spannungssteigernde Elemente fehlen fast gänzlich. Dramatisierende Musikeinlagen und Kameraeinstellungen hätten neben der faden Handlung großartig gewirkt. Dazu kommen die filmischen Rückblenden, die ihr Ziel verfehlen und verworrende Handlungsabläufe zurücklassen. Mehrere Wendepunkte in den Ermittlungsarbeiten von Blum und Perlmann können die Tatort-Folge leider auch nicht mehr spannender machen.

Sendeinformationen

Drehbuch: Dorothee Schön
Erstsendung 27.03.2011
Produktionsfirma: Maran Film
Bildformat: 16:9
Produktionssender: SWR
Redaktion: Manfred Hattendorf, Ulrich Herrmann
Regie: Patrick Winczewski
Drehort: Konstanz, Baden-Baden

Besetzung

Hauptkommissarin Klara Blum – Eva Mattes
Hauptkommissar Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Annika Beck – Justine Hauer
Pathologe Wehmut – Benjamin Morik
Müller – Oliver Stein
Heike Göttler – Karin Giegerich
Prof. Lorenz – Marek Erhardt
Ernst Heck – Matthias Freihof
Sandra Seefried - Jutta Fastian

Stab

Buch – Dorothee Schön
Kostüme – Charlotte Graf
Kamera – Ralf Nowak
Maske – Melanie Glawon
Location Scout – Pamela Schmidt
Regieassistenz – Janis Rebecca Rattenni
Produzent – Uwe Franke
Set-Aufnahmeleitung – Volker Stappenbeck

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 7.0 von 10 (3 Bewertungen insgesamt.)
Im Netz der Lügen - Tatort Konstanz - Folge 795, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 2 comments… read them below or add one }

Stadtneurotiker März 27, 2011 um 20:17

Justine Hauer gibt seit Beginn des Konstanzer Tatorts die treue Zuarbeiterin “Beckchen”. Die Richterin Heike Göttler wurde von Karin Giegerich dargestellt. Steht eigentlich auch hier…

Antworten

Redaktion März 28, 2011 um 14:33

Vielen Dank für den Hinweis! Wir haben – den sehr peinlichen Fehler – korrigiert :)

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: