Kaltblütig – Tatort Ludwigshafen – Folge 859

by on 13. Januar 2013

Roza Lanczeck kommt bei einem Autounfall ums Leben. Erste Spuren zeigen eindeutig, dass die Bremsschläuche des Wagens durchschnitten wurden. Die Freundin des Baufirmenchefs Frank Brenner wurde somit Opfer eines Mordanschlags. Die Hauptkommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) nehmen umgehend die Ermittlungen auf und tappen die erste Zeit im Dunklen. Egal wen sie befragen, sie hören nur sehr Positives über das schwangere Opfer. Selbst die Ex-Frau des Lebensgefährten mochte die neue Freundin ihres Ex-Mannes. Brenner wollte Roza alsbald heiraten und wegziehen, um wo anders ein neues Leben beginnen zu können.

Kaltbluetig - Tatort Ludwigshafen

Kaltbluetig – Tatort Ludwigshafen / Bild:SWR/Alexander Kluge

Es stellt sich dann aber heraus, dass die Indizienlage doch in eine andere Richtung tendiert: Angeblich hat Freund Frank Brenner noch am Vortag des Unfalls am Wagen Rozas gearbeitet und wird von seiner Ex-Frau Katharina schwer belastet. Sie gibt an, dass Frank die Verantwortung für Roza und das Kind scheute und ihm beides zu viel wurde. Daraufhin wird Brenner verhaftet, aber dieser reagiert sehr merkwürdig: Er widersetzt sich nicht und versucht gar nicht erst, sich zu verteidigen. Für alle ist die Sache damit klar, die Liebe zu Roza war anscheinend nur vorgetäuscht. Lena Odenthal kann das alles nicht glauben und ermittelt auf eigenen Faust weiter. Was steckt hinter dem merkwürdigen Verhalten von Frank Brenner?

Sebastians Bewertung: ★★★★★★☆☆☆☆
Die Hauptkommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) ermitteln in “Kaltblütig” in einem Fall von persönlichen Schicksalen zwischen Schwester, Freundin, Ex-Frau und Ex-Freundin des Verdächtigen. Die schauspielerische Leistung der Darsteller ist erstaunlich gut, wenn man einmal das verzweifelte Gesinge Hoppes ausnimmt. Besonders minenreich und eindrucksvoll überzeugt Anna Loos als Ex-Frau Katharina. Das Erzähltempo ist eher langsam und die Handlung lebt vom Beziehungsgeflecht der Frauen. Am Ende des Plots wartet leider eine nicht ganz schlüssige Auflösung und der Versuch, noch ein paar weitere Themen aus der Vergangenheit Brenners unterzubringen. Musikalisch muss der Zuschauer neben nicht weiter störenden Soundeffekten leider die Darbietungen der “Kopper-Band” ertragen.

Insgesamt ist dem SWR mit “Kaltblütig” ein ganz vernünftiger und unterhaltsamer Tatort gelungen. Auch wenn der Plot gegen Ende hin ein wenig durchdreht, ist der Fall unterhaltsam und die Frauen geben der Handlung die richtige Würze. Das ist zu den vielen jämmerlichen Odenthal-Fällen der Vergangenheit immerhin eine deutliche Steigerung. Schade, dass die Rolle der Hauptkommissarin schon zu Ende erzählt ist und die Autoren sich nicht trauen, die Rolle der Lena weiterzuentwickeln. Hoffen wir, dass Kopper nicht schon den Abgesang auf Lena Odenthal und den Tatort Ludwigshafen einstimmt.

Majas Bewertung: ★★★★★★☆☆☆☆
Die Ludwigshafener und der Tatort waren in der letzten Zeit nicht so das passende Paar. Mit “Kaltblütig” können die beiden Kommissare Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) punkten, denn diese Folge rund um Lügen und Eifersucht ist durchaus stimmig. Teilweise wird mit übertriebener Schnelligkeit versucht Spannung zu erzeugen – was jedoch nicht gelingt. Dann erst in der zweiten Hälfte nimmt der Krimi Fahrt auf und nimmt den Zuschauer mit.

Ein wenig Einfühlungsvermögen würde Odenthal und Kopper sehr gut stehen, insbesondere bei ihren Befragungen und Verhören. Und auch sonst lässt die Stimmungslage bei beiden oft zu wünschen übrig. Und wo ist eigentlich der Humor geblieben? Ihre private Beziehung kommt auch in dieser Folge wieder auf den Tisch, was wirklich nervt. Aber die beiden wohnen nun mal zusammen und Lena kann kaum abschalten, denn bei ihr dreht sich alles nur um ihren Job als Ermittlerin. Ihr Kollege dagegen scheint davon zu viel zu haben und verabredet sich auch mit Freunden und geht seinem Hobby Musik nach. Anna Loos kann in ihrer Rolle als Katharina Brenner überzeugen und gibt eine gute Figur ab. (Sie ist übrigens nicht nur Schauspielerin sondern als Musikerin in der Band “Silly” aktiv ist. Im März soll ein neues Album der deutschen Rockband erscheinen. Zudem ist Anna Loos mit Jan Josef Liefers verheiratet, denn wir aus dem Tatort Münster als Prof. Boerne kennen.)

Von Ludwigshafen selbst ist nichts zu sehen, doch das sollte nicht als Nachteil gewertet werden. Insgesamt ist “Kaltblütig” ein guter durchschnittlicher Tatort, mit dem das Team Odenthal/Kopper endlich mal wieder überzeugen konnten.

Sendeinformationen
Sendelänge – 88:30
Drehbuch – Christoph Darnstädt
Regie – Andreas Senn
Erstsendung – 13.1.2013
Produktionssender – SWR
Produktionsfirma – Maran Film
Drehort – Ludwigshafen, Baden-Baden und Umgebung, Mannheim
Bildformat – 16:9
Redaktion – Melanie Wolber, Manfred Hattendorf

Besetzung
Hauptkommissarin Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Hauptkommissar Mario Kopper – Andreas Hoppe
Peter Becker (Kriminaltechniker) – Peter Espeloer
Edith Keller – Annalena Schmidt
Frank Brenner – Götz Schubert
Katharina Brenner – Anna Loos
Anne Brenner – Sandra Borgmann
Claudia Miedel – Nadja Bobyleva
Szymon Pecht – Tomek Nowicki
Moni – Stefanie Höner
Roza Lanczek – Karolina Lodyga
Ines – Carmen Birk
Anwalt Strahmke – Matthias Scheuring
Staatsanwltin Lebeck – Jessica Higgins
N.N – Max Ruhbaum
N.N – Stefan Malzew
N.N – Peter Michailow
N.N – René Decker
N.N – Harald Preis
Arzt – Christian Schaefer

Stab
Außenrequisite – Andreas Fassonge
Besetzung/Casting – Birgit Geier
Continuity – Dagmar Zeisberg
Erster Aufnahmeleiter – Birgit Simon
Herstellungsleitung – Michael Reusch
Kamera – Jürgen Carle
Kamerabühne – Matthias Schnetzer
Kameraassistenz – Lena Crecelius
Kameraassistenz – Michael Ciesielski
Kostüme/Kostümbild – Majie Pötschke
Location Scout – Pamela Schmidt
Maske/Maskenbildner – Toni Longequeue
Maske/Maskenbildner – Martina Hartmann
Mischung – Marc Schmieder
Musik/Filmkompositionen – Johannes Kobilke
Oberbeleuchter – Gerd Walter
Producer – Nils Reinhardt
Produktionsassistenz – Daniele Fritz
Produktionsleitung – Jürgen Weissenrieder
Produktionsleitung – Daniele Fritz
Produzent – Sabine Tettenborn
Regieassistenz – Frank Schneider
Requisite – Stephanie Brachmann
Requisite – Silke Ten Hove
Schnitt – Sabine Garscha
Set-Aufnahmeleitung – Volker Stappenbeck
Sounddesign – Julia Fonseca
Szenenbild – Anke Osterloh
Ton/Filmtonassistenz – Tom Doepgen
Ton/Filmtonmeister – Peter Tielker

Weitere Meinungen und Rezensionen
Evangelisch.de: Der Film lebt vor allem von der Konfrontation der drei starken und ausgezeichnet verkörperten Frauenfiguren. Besonders reizvoll ist dabei das Spiel über Bande: Schwester und Ex-Frau nutzen die Kommissarin nach Kräften, um die Kontrahentin ins Zentrum der Ermittlungen zu zerren.

MaerkischeAllgemeine.de: Um genau zu sein: Eine Zumutung. Als wenn sich der Ludwigshafener „Tatort“ das leisten könnte. Denn angesichts seiner fragilen Sympathie-Werte klingt Koppers Blues doch schon eher wie ein Abgesang. Denken wir nur an Manne Krug’s Kommissar Stöver. Ob das so gewollt ist?

NOZ.de: Geht doch, auch der Odenthal-„Tatort“ kann zum unterhaltsamen Mörderraten werden, wenn das Drehbuch stimmt. Diesmal wird die Geschichte immer undurchsichtiger, und das ist kein Nachteil.

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 6.1 von 10 (8 Bewertungen insgesamt.)
Kaltblütig - Tatort Ludwigshafen - Folge 859, 6.1 out of 10 based on 8 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: