Musik zum Tatort “Auskreuzung”

by on 26. September 2011

eskobar-immortalityGestern Abend konnte der Tatort “Auskreuzung” wieder einmal mit einer tollen Musik punkten, wenn er auch sonst kaum überzeugen konnte. Die Tatort-Redaktion hat recherchiert und konnte dank fleißiger musikinteressierter Leser herausfinden, dass es sich um den Song “Immortality” der schwedischen Rockband Eskobar handelt.

Die Band mit Daniel Bellqvist (Gesang), Frederik Zäll (Gitarre) und Robert Birming (Schlagzeug) wurde 1994 gegründet, veröffentlichte jedoch erst 1994 ihr erstes Album. Die Musik ist start von Britpop beeinflusst, wobei Eskobar stehts auf eine eigene Note bedacht.

Den Song “Immortality” könnt Ihr selbstverständlich als MP3 downloaden.

the-miserable-rich-the-mouth-of-the-wolfEin weiteres Musikstück gestern war von der der südenglischen Band The Miserable Rich mit dem Titel “The Mouth of the Wolf” zum Download. The Miserable Rich wurde 2007 in Brighton gegründet. Ihr Musikstil ist wirklich außergewöhnlich und lässt sich kaum in ein bestimmtes Genre einfügen – irgendwo im Bereich Indie mit Elementen aus Klassik und Folk.

Wie uns ein Leser mitgeteilt hat, konnte noch ein weiterer Song aus dem Tatort “Auskreuzung” erkannt werden. Der Titel heißt “Broken” von der britischen Musikband Gorillaz. Die Gruppe wurde 1998 von Blur-Sänger Damon Albarn und dem Comiczeichner von Tank Girl, Jamie Hewlett, gegründet. “Broken” ist auf dem im März 2010 erschienen Album Plastic Beach zu finden. “Broken” von den Gorillaz downloaden.

Der vierte bekannte Song aus dem Tatort heißt “This Bitter Earth” von Dinah Washington, die 1924 als Ruth Lee Jones geboren wurde und 1963 verstarb. Sie war eine amerikanische Sängerin und konnte ihre Fans mit Rhythm & Blus, Swingjazz sowie Pop begeistern. “This Bitter Earth” downloaden.

Wie uns die ARD mitteilte, wurde die übrige Musik von Fabian Römer speziell für diese Tatort-Folge komponiert und ist leider nicht im Handel erhältlich.

{ 1 comment… read it below or add one }

Jessica September 26, 2011 um 10:21

Eskobar im Tatort. Was will man mehr! :)

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: