Nina Kunzendorf verlässt den Tatort Frankfurt

by on 24. Oktober 2012

Nachdem wir heute bereits über den neuen Tatort Weimar mit Ulmen und Tschirner berichtet haben, gibt es weitere Neuigkeiten in Sachen Tatort. Doch so erfreulich sind diese nicht – finden zumindest wir von Tatort-News. Die Schauspielerin Nina Kunzendorf verlässt laut des Hessischen Rundfunks die Krimireihe (News vom Tagesspiegel).

Nina Kunzendorf Tatort Frankfurt

Nina Kunzendorf als Kommissarin Conny Mey im Tatort Frankfurt / Bild: HR/Johannes Krieg

Nina Kunzendorf spielt seit der 800. Folge “Eine bessere Welt” die Rolle der Hauptkommissarin Conny Mey, die durch ihre Freizügigkeit und große Klappe das Publikum begeistert und vorallem frischen Wind in den hessischen Tatort bringt. Zu den Gründen ihres Ausstiegs ist leider nichts bekannt (Update vom 27.10.2012 s. unten).

Nina Kunzendorf wird an Weihnachten noch einmal im Tatort “Im Namen des Vaters” zu sehen sein (am 26.12. wie gewohnt um 20.15 Uhr in der ARD). Außerdem wird es im Frühjahr nächsten Jahres noch eine fünfte und letzte Folge mit Kommissarin Conny Mey geben (Arbeitstitel “Diebe im Gesetz”). Auch zu einem möglichen Nachfolger und Kollegen für Kommissar Frank Steier (Joachim Król) gibt es noch keine Informationen.

Update vom 27. Oktober 2012: Nina Kunzendorfs Gründe für ihren Ausstieg beim Tatort

Liane Jessen, Fernsehspiel-Chefin beim hr hat im Interview mit hr1 die Gründe für Nina Kunzendorfs Ausstieg beim Tatort verraten:

Für die Öffentlichkeit kam die Nachricht über ihre Kündigung beim Tatort wahrlich überraschend, doch für das Team hinter dem Frankfurter Tatort war es bereits absehbar. Nina Kunzendorf ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und hatte schlichtweg keine Zeit mehr um neben Familie und Tatort weitere Rollen anzunehmen. Außerdem fehlten ihr in der Rolle als Kommissarin Conny Mey die Ausdrucksmöglichkeiten und Weiterentwicklungen. Schlussendlich wurde sie in der Öffentlichkeit lediglich auf ihre Tatort-Rolle reduziert, mit der sie so erfolgreich wurde, was ihr – verständlicherweise nicht gefiel. Schade, denn sowohl wir als auch viele weitere Fans haben sie wirklich gemocht. Deshalb freuen wir uns auf die zwei noch verbleibenden Folgen mit Conny Mey. (Das komplette Interview gibts hier.)

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 3 comments… read them below or add one }

swanro Oktober 25, 2012 um 11:35

Japp, Nina werde ich vermissen. Die Conny Mey hatte was. So rotzfrech möchte man seinem Chef auch gerne mal gegenüber treten. Wir bräuchten mehr solche Typen im Arbeitsleben.

Antworten

che März 1, 2013 um 20:04

Sorry, hört sich schon nach Standard an. Die tatsaechlichen Gründe wird Otto-Normal wohl nie erfahren. Schade, hätte von N.K. Ehrlichkeit und offene Worte erwartet; wie man sich täuschen kann.

Antworten

Susanne April 16, 2013 um 08:36

Schade, Nina hat so viel Spaß und Unterhaltung in den Tatort gebracht.
Natürlich geht Family vor.

Hoffentlich läßt sie dann auch Ihre Haare wieder wachsen, sah besser aus.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: