Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB)

Bereits 1973 wurden die ersten Tatort-Folgen in Berlin gedreht. Damals zeigte sich der SFB (Sender Freies Berlin) für die Produktionen verantwortlich, die im Westteil der durch die Mauer getrennten Stadt spielten. Kriminalhauptkommissar Erwin Kasulke (Paul Esser) machte den Anfang, wurde aber nach nur zwei Folgen durch Kriminalhauptkommissar Martin Schmidt (Martin Hirthe) ersetzt. Aber auch dieser wurde 1978 nach nur drei Folgen durch Kriminalhauptkommissar Matthias Behnke (Hans-Peter Korff) abgelöst. Behnke durfte aber auch nur zwei Folgen lang ermitteln. 1981 durfte der Nachfolger Kriminalhauptkommissar Friedrich Walther (Volker Brandt) im geteilten Berlin auf Mörderjagd gehen und blieb rekordverdächtige sechs Folgen erhalten. Abermals sechs Folgen ermittelte von 1985 bis 1989 Kriminalhauptkommissar Hans Georg Bülow (Heinz Drache). Nach dem Fall der Mauer übernahm Kriminalhauptkommissar Franz Markowitz (Günter Lamprecht) die Ermittlungen im vereinten Berlin. Bis 1995 spielte er in acht Folgen in der neuen Hauptstadt. Von 1996 bis 1998 wurden zwölf Folgen mit Kriminalhauptkommissar Ernst Roiter (Winfried Glatzeder) abgedreht. Letztmals unter der SFB Regie, wurden von 1998 bis 2000 sechs Folgen mit dem Duo Till Ritter (Dominic Raake) und Robert Hellmann (Stefan Jürgens) produziert. Seit 2001 ermittelt (als RBB Tatort) Till Ritter an der Seite von Kriminalhauptkommissar Felix Stark (Boris Aljinovic).

Edel sei der Mensch und gesund – Tatort Berlin – Folge 796

Der Pensionär Olaf Mühlhaus verstirbt für Angehörige und Freunde unerwartet. Am Tag zuvor war der unheilbar Kranke noch einmal bei seinem Hausarzt und hat sich dort über seinen Zustand informiert. Die Krankheit kommt für die Berliner Kommissare Till Ritter (Dominic Raake) und Felix Stark (Boris Aljinovic) nicht als Ursache für den plötzlichen Tod des Mannes infrage, da [...]

Den ganzen Artikel lesen →

Tod einer Heuschrecke – Tatort Berlin – Folge 691

Es ist wenige Tage vor einem Wirtschaftsgipfel, als in einem Berliner Szeneclub der amerikanische Investmentbanker Ted Wilson von der Dachterrasse in den Tod fällt. Mord oder Selbstmord? Die Hauptstadtkommissare Till Ritter (Dominic Raake) und Felix Stark (Boris Aljinovic) nehmen sofort die Ermittlungen auf. Schnell wird klar, dass es sich um Mord handelt und der Tote [...]

Den ganzen Artikel lesen →

Neue Tatort-DVDs ab heute im Handel

Pünktlich zum 40. Tatort-Jubliläum sind heute drei neue DVD-Einzelfolgen und zudem fünf DVD-Boxen erschienen. Der erste Tatort wurde am 29. November 1970 ausgestrahlt und seither aus dem TV-Programm am Sonntag Abend nicht mehr wegzudenken. Grund genug, um Deutschlands beliebteste Krimiserie auf DVD zu erweitern. Seit heute sind also vier Jubiläums-Boxen im Handel erhältlich, die sich [...]

Den ganzen Artikel lesen →

Die Unmöglichkeit, sich den Tod vorzustellen – Tatort Berlin – Folge 773

Die Berliner Kunstszene wird von einem Todesfall in ihren Festen erschüttert: Der weltweit anerkannte Künstler Hanns Helge wurde in einer seiner Installationen von heruntergefallenen Panzerglasplatten erschlagen. Als nicht trivial stellt sich die Frage heraus, ob es sich um einen Unfall, den der Künstler selbst als “wahre Vollendung des Werkes durch den Tod” indirekt ankündigte – [...]

Den ganzen Artikel lesen →