Schluss für Mehmet Kurtulus im Tatort-Hamburg

by on 4. März 2011

Noch letzten Sonntag ermittelte Mehmet Kurtulus als LKA-Ermittler Cenk Batu undercover im Umfeld skrupelloser Organhändler und überraschte uns mit einer sehr ansprechenden Folge. Heute schon steht Kurtulus selbst in den Medien. Nach einer Meldung von Meedia wird Kurtulus seinen Vertrag mit dem NDR nicht verlängern, um sich stärker seinen internationalen Filmprojekten zu widmen. Diese Entscheidung soll dem Sender bereits im Herbst 2010 mitgeteilt worden sein.

Von Kritikern geliebt – von Zuschauern verschmäht

Immer wieder wurde im Vorfeld gemutmaßt, dass der Tatort aus Hamburg wegen der durchweg schwachen Quoten beim NDR auf dem Prüfstand stehe. So erreichten die Folgen mit Kurtulus nur 6,75 Millionen Zuschauer und bildete damit das absolute Schlusslicht beim Zuschauerinteresse. Das ist für uns als Redaktion von Tatort-News.com eine Überraschung und ein schwerer Schlag, empfinden wir doch den Tatort Hamburg mit Cenk Batu – im Gegensatz zu so manchem Einheitsbrei – als ansprechend, modern und zeitgemäß.

NDR sucht schon Kurtulus Nachfolger

Der NDR ist bereits auf der Suche nach einem neuen Konzept für den Tatort Hamburg, erst dann will man sich konkret um einen oder mehrere Schauspieler kümmern, die dann die Ermittlungen aufnehmen sollen. Hoffen wir, dass das neue Konzept weiterhin der Ausnahmestellung des Hamburger Tatorts gerecht wird. Bis es soweit ist werden 2011 noch zwei weitere Folgen mit Kurtulus gedreht. Diese werden dann 2012 zu sehen sein und Cenk Batu würdig aus seinem Amt entlassen.

Schluss für Mehmet Kurtulus im Tatort-Hamburg, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Ähnliche Artikel zum Tatort:

  1. Leben gegen Leben – Tatort Hamburg – Folge 792
  2. Tatort mit Löw, Bierhoff und Zwanziger
  3. Tatort 2011 – Vorschau und Sendetermine

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: