Steht der Tatort Münster vor dem Aus?

by on 13. Januar 2014

Mit Freunden teilen ...Share on Facebook0Share on Google+5Tweet about this on Twitter0

Gestern berichtete der Berliner Kurier in einem Artikel, dass Jan Josef Liefers womöglich als Tatort-Ermittler aufhört. Die Nachricht machte allerdings keine großen Schlagzeilen, weder bei Fans noch in den Medien. Was ist also an den News dran?

Die chinesische Prinzessin - Tatort Münster

Jan Josef Liefers als Prof. Boerne im Tatort „Die chinesische Prinzessin“ / Bild: WDR/Willi Weber

Axel Prahl (53) und Jan Josef Liefers (49) sind seit 12 Jahren Ermittler im Tatort Münster und haben in dieser Zeit 25 Folgen gedreht. Ihr erster Fall „Der dunkle Fleck“ wurde im Oktober 2002 in der ARD ausgestrahlt. Der WDR produziert jährlich zwei Fälle mit Hauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne, die im Frühjahr und Herbst eines Jahres gesendet werden.

In den letzten Jahren knackten die beiden Münsteraner Ermittler regelmäßig die TV-Zuschauerquoten und gehören mittlerweile schon fast zum alten Eisen. Die Fangemeinde des ungleichen Teams wächst stetig, obwohl immer wieder auch die Kritik über zu viel Klaumauk laut wird.

Neben Axel Prahl als Hauptkommissar Frank Thiel und Jan Josef Liefers als Prof. Boerne spielt auch regelmäßig Claus D. Clausnitzer als Thiels Vater Herbert mit und mischt sich immer wieder in das Leben seines Sohnes ein. Das Ermittler-Team wird zudem von Friederike Kempter als Nadeshda Krusenstern und Christine Ursprung als Boernes Assistentin Silke Haller, genannt Alberich, sowie Mechthild Großmann als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm unterstützt.

Einen konkreten Plan für die Zukunft gibt es allerdings noch nicht, was bedeutet, dass noch alles offen ist. Für 2014 sind noch zwei Tatort-Folgen aus Münster geplant.

Wer Frank Thiel und Prof. Boerne noch diese Woche sehen möchte, der sollte am Freitag Abend (17.01.) um 22 Uhr den Fernseher anschalten. Die ARD zeigt die Wiederholungsfolge „Hinkebein“. In dem Fall müssen die beiden in den eigenen Reihen ermitteln, denn es geht um eine ehemalige Kollegin, die tot aufgefunden wird.

Mit Freunden teilen ...Share on Facebook0Share on Google+5Tweet about this on Twitter0

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: