Todesspiel – Tatort Konstanz – Folge 896

by on 19. Januar 2014

Mit Freunden teilen ...Share on Facebook0Share on Google+6Tweet about this on Twitter0

Im Tatort „Todesspiel“ geht es um den schnellen Erfolg ohne Rücksicht auf die Menschen um einen herum. Dabei üben Drehbuchautor Leo P. Ard und Regisseur Jürgen Bretzinger Kritik an der Generation um die 30, für die angeblich alles nur ein Spiel ist.

Im Mittelpunkt des Falls steht die Aufklärung des Mordes an Benjamin Wolters, der tot in seiner Villa aufgefunden wird. Der Millionenerbe wurde mit nur zwei Schüssen aus nächster Distanz erschossen und die Ermittler können keine Einbruchsspuren entdecken.

Tatort Todesspiel aus Konstanz

Kommissarin Klara Blum (Eva Mattes) und Julia Nobbe (Samantha Richter) / Bild: SWR/Peter Hollenbach

Sie beginnen also das Umfeld von Benjamin unter die Lupe zu nehmen und ihnen wird schnell klar, dass die Liste seiner Feinde sehr lang ist. Benjamin verstand es, seine Umwelt zu provozieren und vergnügte sich dabei. Sogar seine angeblichen Freunde, mit denen er noch am Vortag zusammengewesen ist, weisen ein mögliches Mordmotiv auf. Für die Hauptkommissare Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) beginnen schier endlose Ermittlungen im Bekanntenkreis des Toten.

Tatort Todesspiel

Todesspiel – Tatort Konstanz / Bild: SWR/Alexander Kluge

Majas Bewertung: ★★★☆☆☆☆☆☆☆
Der Tatort „Todesspiel“ beginnt schon ziemlich durchgeknallt, was jedoch der Freundeskreis um Benjamin Wolters zu verantworten hat und sich auch die gesamten 90 Minuten hinzieht. Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) kommt gerade aus seinem Skiurlaub zurück und scheint ruhig und erholt zu sein. Er ermittelt dann teils undercover, doch sein Alleingang ist nicht genehmigt, aber von Kollegin Klara Blum (Eva Mattes) schließlich hingenommen. Sie wirkt wie fast immer eher unsicher und nicht unbedingt an einer Aufklärung des Falls interessiert. Unverständlich war wieder einmal die kollegiale Beziehung der beiden Hauptkommissare zueinander. Er siezt sie, sie dagegen duzt ihn und spricht ihn nur mit seinem Nachnamen an. Was sind denn das am Bodensee für Sitten?

Spannung konnten die Konstanzer noch nie aufbauen. Sowohl die Handlung als auch die Schauspieler selbst sind gähnend langweilig. Erst die Wendung in den letzten Minuten können ein wenig Nervenkitzel hervorrufen und sorgen für eine Portion Spannung. Alisa Adam (Anna Bederke) wirkt als einzige in der Gruppe arroganter und überheblicher junger Menschen als freundliche Person, die sich dann allerdings als rachsüchtig gibt und ein Geheimnis offenbart. Trotzdem ist sie die einzige, die meiner Meinung nach ihren Job in diesem Krimi ernst genommen und ihre Rolle gekonnt umgesetz hat.

Wie der Titel schon sagt, ist dieser Tatort aus Konstanz ein Todesspiel, ein Spiel um Leben und Tod, um Freundschaft und Feindschaft in einer gänzlich unwirklichen, gekünstelten und von vorne bis hinten inszenierten Welt. Schade. Einzig und alleine der Schluss konnte meine Bewertung nicht ins bodenlose rutschen lassen.

Knuts Bewertung: ★★★★★☆☆☆☆☆
Nachdem man in der ersten Hälfte des Konstanzer Tatorts „Todesspiel“ das Gefühl hatte, sich im „Marienhof“ oder der „Verbotenen Liebe“ verirrt zu haben und sich mit Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) spontan als verdeckten Ermittler in einem klischeehaften Yuppie-Milieu wiederfand, konnte weder eine schauspielerische Leistung, noch die Story so recht überzeugen.

In der zweiten Hälfte war deutlich mehr Spannung und es wurde immer mehr verwirrend, wenn man die inzwischen angesammelten Motive betrachtet. Es kam die Rache des Vaters einer Traumatisierten jungen Frau in Frage, deren Trauma-Ursprung man zu der Zeit noch nicht kannte und dadurch für weitere Spannung gesorgt war.

Dann gab es ein eher dürftiges Eifersuchtsmotiv zwischen Alica Adam und der Boutiquenverkäuferin – oder war doch die zuerst vermutete Vergewaltigung von Benjamin Wolters an Alica Adam der Grund für dessen Ermordung? Die eindeutig als Selbstmord überzeugende Darstellung von Pleite-Markus‘ Selbsttötung klärte sich am Ende doch als Mord auf und so bekam das heutige „Todesspiel“ doch noch seine Überraschungsmomente und war am Ende ein gelungener Tatort, der letztlich wieder etwas klassischer daher kam als die Tatorte der letzten Wochen. Ich sehe das Duo Blum-Perlmann immer recht gerne und war auch heute nach einer wie gesagt schwachen ersten Halbzeit doch positiv überrascht. Kein grandioser Tatort aber durchaus ansehnlich und letztlich spannend.

Sendeinformationen
Sendelänge – 88:18
Drehbuch – Leo P. Ard
Regie – Jürgen Bretzinger
Erstsendung – 19.01.2014
Produktionsfirma – Maran Film
Produktionssender – SWR
Drehort – Konstanz, Baden-Baden, Kreuzlingen
Bildformat – 16:9
Redaktion – Ulrich Herrmann, Manfred Hattendorf

Besetzung
Hauptkommissarin Klara Blum – Eva Mattes
Hauptkommissar Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Annika Beck (Beckchen) – Justine Hauer
Marcus Pracht – Torben Liebrecht
Daniel Gabler – Daniel Roesner
Nadine Weiss – Alexandra Finder
Alisa Adam – Anna Bederke
Klaus Nobbe – Thomas Balou Martin
Julia Nobbe – Samantha Richter
Benjamin Wolters – Michael Pink

Stab
Assistent der Set-AL – Fabian Klink
Außenrequisite – Holger Geiß
Continuity – Björn S. Berger
Erster Aufnahmeleiter – Rudolf Kurz
Filmgeschäftsführung – Petra Challouf
Innenrequisite – Helmut Lippmann
Kamera – Stefan Sommer
Kameraassistenz – Martin Furch
Kameraassistenz – Peter Sebera
Kameraassistenz – Arno Müller
Kostüme/Kostümbild – Claudia Unger
Oberbeleuchter – Volker Menz
Produktionsassistenz – Juliane Ersig
Produktionsfahrer – Nadine Kopf
Produktionsfahrer – Patrick Seiter
Produktionsleitung – Dieter Streck
Produzent – Uwe Franke
Regieassistenz – Ruth Blankenstein
Schnitt – Sabine Dietrichs-Jany
Set Runner – Philipp Schlechter
Set Runner – Denis Singh
Set-Aufnahmeleitung – Stefan Karlegger
Szenenbild – Klaus-Peter Platten
Ton/Filmtonassistenz – Robin Hörrmann
Ton/Filmtonmeister – Peter Tielker

Wie hat Euch der Tatort „Todesspiel“ gefallen? Wir freuen uns auf Eure Bewertung und Meinungen in den Kommentaren:

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 4.0 von 10 (7 Bewertungen insgesamt.)
Todesspiel - Tatort Konstanz - Folge 896, 4.0 out of 10 based on 7 ratings
Mit Freunden teilen ...Share on Facebook0Share on Google+6Tweet about this on Twitter0

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: