Zwischen den Ohren – Tatort Münster – Folge 810

by on 18. September 2011

Der 20. Fall führt Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan-Josef Liefers) zum Jubiläum in die Welt des Spitzensports und in die Münsteraner Motorrad- und Rockerszene. Während sich Kommissar Thiel auf einen spannenden Fußballabend freut, Prof. Karl-Friedrich Boerne an seiner Dankesrede zur Verleihung des Wissenschaftspreises arbeitet und Vater Thiel beim Nachtangeln seine innere Mitte sucht, wird plötzlich der Fuß einer Toten gefunden, der in einem Motorradstiefel steckt. Prof. Boerne hat sofort eine Ahnung: Ihm scheint es, als hätte er diesen Fuß mit einer äußerst seltenen Fehlbildung schon einmal irgendwo gesehen. Schnell wird aus Boernes Vermutung Gewissheit: Seine ehemalige Klassenkameradin Susanne Clemens wurde offenbar das Opfer eines Verbrechens.

Zwischen den Ohren Tatort Münster

Zwischen den Ohren - Tatort Münster / Bild: WDR/Thomas Kost

Die Ermittlungen führen Thiel und Prof. Boerne zu einem Tennisklub, in dem Susanne zuletzt noch gearbeitet hat. Vielleicht ist es ja auch kein Zufall, dass hier gerade eingebrochen wurde. Für das junge Tennistalent Nadine Petri (Anna Bullard-Werner) kommt die Aufregung zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Das große Tennisturnier in wenigen Tagen könnte zu ihrem sehnlich erwarteten internationaler Durchbruch werden. Da dulden ihre ehrgeizigen Eltern Ilga (Judith Engel) und Walter Petri (Alain Blazevic) keine Störung des engen Trainingsplans. Doch davon lässt sich Kommissar Thiel nicht beeindrucken. Die Spurensuche in Susannes Umfeld führt den Kommissar auch zu den „Wotan Wolves”, einem berüchtigten Rockerclub mit Verbindungen zum organisierten Verbrechen.

Sebastians Bewertung: ★★★★★★★☆☆☆

Im Jubiläumsfall Nummer 20 laufen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan-Josef Liefers) wieder einmal zur schauspielerischen Hochform auf. Die Dialoge sind stimmig, authentisch und gespickt mit beißendem Humor. Auch die Nebendarsteller, allen voran die junge Anna Bullard-Werner in ihrer Rolle als Nachwuchstennishoffnung Nadine Petri, spielen ihre Rollen mit Hingabe und Authentizität. Kamera und Bild fallen dagegen etwas ab und wirken eher bieder, die Ausstattung weiß allenfalls in einer witzig inszenierten Preisverleihung hervorzustechen. Auch die Handlung kann nicht vollends überzeugen, zu viele Klischees und voraussehbare Ereignisse mischen sich in den Erzählstrang.

Auch wenn dem WDR mit „Zwischen den Ohren“ plotbedingt nicht die allerbeste Tatort Folge aus Münster gelungen ist, bietet dieser Tatort wieder einmal gute Unterhaltung. Vor allem die Darsteller machen den Unterschied aus. Ob Thiel, Prof. Boerne, Alberich oder Vater Thiel, die Mischung stimmt und das Team überzeugt. An dieser Stelle könnte sich so manche Sendeanstalt mal etwas abschauen.

Majas Bewertung: ★★★★★★★★☆☆

Wie so oft fängt der Tatort “Zwischen den Ohren” mit einer nächtlichen Szene am See ein. Es ist dunkel, kalt und neblig. Und kaum ein Münsterander Tatort, in dem Thiels Vater nicht in einen Fall verwickelt ist. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Boerne (Jan-Josef Liefers) bleiben sich selbst treu. Thiel ist wie immer mürrisch und chronisch schlecht gelaunt. Boerne dagegen strotzt vor Selbstbewusstsein. Seine Karriere ist mit der Verleihung des Wissenschaftspreises auf einem neuen Höhepunkt. Mit einer guten Portion Ironie erheitert das Tatort Team seine Zuschauer. Die beiden ergänzen sich meist hervorragend und können die Fälle gemeinsam lösen.

Leider kommen heute Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) und Silke Haller “Alberich” (Christine Urspruch) viel zu kurz und haben nur kurze Auftritte, in denen sie kaum überzeugen können. Schade, denn die beiden bringen den Kommissar und den Rechtsmediziner meist wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. In der zweiten Hälfte von “Zwischen den Ohren” driftet die Geschichte in die Welt der Intersexualität ab und entfernt sich ein gutes Stück vom eigentlichen Fall und schwächelt spannungsmäßig enorm. Die Handlung bleibt jedoch durchweg schlüssig.

Insgesamt ein spannender Fall aus Münster, der nicht übermäßig überzogen wirkt und sich durchaus in die Reihe erfolgreicher Folgen einreihen kann.

Sendeinformation
Sendelänge: ca. 90:00 Minuten
Drehbuch – Thorsten Wettcke, Christoph Silber
Regie – Franziska Meletzky
Erstsendung – 18.09.2011
Produktionssender – WDR
Produktionsfirma – Müller & Seelig Filmproduktion
Arbeitstitel: Lass uns lieben, Nachtangeln, Sansibar
Bildformat – 16:9
Redaktion – Nina Klamroth

Besetzung
Hauptkommissar Frank Thiel – Axel Prahl
Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Nadeshda Krusenstern – Frederike Kempter
Silke Haller (Alberich) – Christine Urspruch
Staatsanwältin Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer
Nadine Petri – Anna Bullard-Werner
Ilga Petri – Judith Engel
Walter Petri – Alain Blazevic
Mischa Petri – Tobias Diakow
Biker-Chef – Felix Vörtler
Herr Clemens – Artus-Maria Matthiesen
Susanne Clemens – Katja Heinrich
Sven – David Halina
Hans Schröpf (Der Angler-Hans) – Kalle Pohl
Reporterin – Charlotte Bohning
Albrecht Heck – Peter Trabner
Helle – Marcus Jakovljevic
Friseur – Felix Strüven

Stab
Außenrequisite – Anne Schiek
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – George Bozkurt
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Dirk Henkel
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Alexander Damaschke
Catering – Mehdi Ben Fredj
Erster Aufnahmeleiter – Susanne Pfeiffer
Filmgeschäftsführung – Sandra May
Garderobe – Meiken Reissig
Grafik – Debbie Holler
Innenrequisite – Thomas Frankenberg
Innenrequisite – Anne Wohlgemuth
Kamera – Eeva Fleig
Kameraassistenz – Frederik Schulz
Kameraassistenz – Jeanette Krauss
Kamerabühne – Boban Milosevic
Kamerabühne – Sonja Münten
Kamerabühne – Oliver Kellmann
Kostüme/Kostümbild – Brigitte Nierhaus
Location Scout – Stefan Möller
Maske/Maskenbildner – Daniela Schmiermann
Maske/Maskenbildner – Natalia Jaik
Motivaufnahmeleitung – Claudia Salzig
Musik/Filmkompositionen – George Kochbeck
Oberbeleuchter – Jürgen Tomadini
Produktionsfahrer – Ralf Klemme
Produktionsfahrer – Erik Merten
Produktionsfahrer – Richard Klein
Produktionsleitung – Gabriele Goiczyk
Produzent – Jutta Müller
Regieassistenz – Stephan Klose
Requisitenfahrer – Thomas Pax
Schnitt – Jürgen Winkelblech
Schnittassistenz – Rian Krenzer
Set Runner – Lukas Koll
Szenenbild – Alexander Scherer
Ton/Filmtonassistenz – Oliver Skrotzki
Ton/Filmtonassistenz – Jascha Schulze
Ton/Filmtonmeister – Andreas Turnwald

Weitere Meinungen und Rezensionen

Märkische Allgemeine: Frau im Mann? Intersexualität im Profisport? Meletzky (er)findet ebenso echte Figuren wie berührende Szenen, die uns das heikle Thema nahebringen. Mit dem nötigen Ernst, aber auch mit Pep und einer pfiffigen Optik. Und natürlich mit jenem Schalk, der unsere Kripo-Flapse Thiel und Boerne so beliebt macht. Aber weder zu dick noch zu doof aufgetragen, sondern nur da, wo es die Pietät in einem Mordfall zulässt – am Rande. Der Rest ist Krimi-Fieber pur. Ein subtiles „Tatort“-Debüt!

Volksfreund: «Tatort»-Fans können sich an diesem Sonntag aber entspannt im Fernsehsessel zurücklehnen – denn der Krimi hält, was ein Fall aus Münster verspricht: einige Verwicklungen, eine Prise Spannung und eine ordentliche Portion Sticheleien und Klamauk. Am Ende bringt Thiel – beim verzweifelten Versuch, endlich das St. Pauli-Spiel zu gucken – sehr treffend der Unterschied zwischen Fußball und Golf, zwischen ihm und Börne auf die richtige Fährte.

Welt online: Im Gegensatz zu manch früheren Münster-„Tatorten“ stimmen bei „Zwischen den Ohren“ auch die Krimi-Elemente. So kann Thiel auch ohne ausgeprägte Spannungsmomente aus einem üppigen Angebot an Verdächtigen wählen. Auch die komischen Momente kommen nicht zu kurz: Nur Boerne kann es sich erlauben, eine versammelte männerbündelnde Motorradgang ungerührt der Homosexualität zu bezichtigen. Zudem trinken Thiel und Boerne in ihrer 20. gemeinsamen Episode rotweinselig endlich Brüderschaft, was allerdings am nächsten Morgen nach erfolgter Ausnüchterung rasch wieder abgehakt ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Tatort bewerten!
Bewertung: 8.1 von 10 (18 Bewertungen insgesamt.)
Zwischen den Ohren - Tatort Münster - Folge 810, 8.1 out of 10 based on 18 ratings

Ihren XING-Kontakten zeigen

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: